RC Schieder auf Wanderfahrt in Berlin

13-10-2014 02:51 von Administrator

8 Mitglieder des Ruderclubs Schieder haben das verlängerte erste Oktoberwochenende

für eine Wanderfahrt im Südosten von Berlin genutzt. Bei idealen Bedingungen wurden

auf Seen, Kanälen und Flüssen zwischen Köpenick und Königs Wusterhausen

insgesamt 78 km zurückgelegt.

Besonders beeindruckend war für die Wanderfahrer die Fahrt durch den Gosener

Graben. In den zahlreichen engen Windungen waren Steuerleute und Ruderer voll

gefordert. Kniffelig wurde es als nach einer Kehre ein umgestürzter Baum die

Weiterfahrt der empfindlichen Boote behinderte. Eine Wende war in dem engen Graben

nicht möglich. Also musste in Handarbeit erst viel Holz aus dem Wasser geholt werden

bevor es weitergehen konnte.

In Rüdersdorf wurden in der Mittagspause das Kalkbergwerk sowie die ehemalige

Ziegelbrennerei besichtigt. Bei der Schleuse in Woltersdorf hat die Gruppe getestet, ob

das Umtragen der Boote per Bootsschleppe schneller geht als eine Schleusung.

Obwohl die Schleuse bereits zur Einfahrt geöffnet war und der Höhenunterschied nur

gut einen Meter betrug, waren die Ruderer eher wieder auf freiem Gewässer als die

Motorboote, die zeitgleich geschleust wurden.

Die Abende wurden in dem gemütlichen Bootshaus des ESV Schmöckwitz verbracht.

Knut Teuber hat dabei für die rundum gelungene Organisation der Fahrt sehr viel Lob

erhalten.

Schieder, 07.10.2014

Marc Dreier

2.Vorsitzender/ Schriftführer

Zurück